DIGITALES DENTALRÖNTGEN in der Kleintierpraxis Dr. Schlenker, Braunschweig

Professionelle Zahnheilkunde in der Tiermedizin ist heutzutage ohne digitales Dentalröntgen nicht möglich. Über 70% der Zahnerkrankungen von Hunden und Katzen befinden sich im Zahnwurzel – und Kieferknochenbereich und werden somit äußerlich nicht erkannt. Mit unserer modernen digitalen intraoralen Dentalröntgenanlage erstellen wir technisch hochwertige Dentalröntgenbilder zur Darstellung der Einzelzähne mit ihren Wurzeln, der Nerven und des Zahnhalteapparates als auch des Kiefers. So können wir im Rahmen einer professionellen Zahnbehandlung genau resorptiven Läsionen bei Katzen (früher auch „FORL“), Wurzelfrakturen/-Abszesse, persistierende (Milch-)Zähne u.v.m. sichtbar machen und behandeln. Die Bilder erscheinen dabei sofort auf dem Bildschirm und werden mit den Tierhaltern besprochen, um die daraus resultierenden Behandlungen zu verstehen.

Denn erst durch das Zahnröntgen kann man sämtliche Schäden oder Veränderungen erkennen und deren Tragweite diagnostizieren. So sieht der Tierarzt (und der Tierhalter), wie dringend der weitere Handlungsbedarf ist und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Was sich feststellen lässt:

Fehlstellungen von Zähnen
fehlende Zähne
Zähne, die nicht durchbrechen, aber angelegt sind
Zahnfrakturen
Schäden im Kiefer
Zahnwurzelprobleme
Resorptive Läsionen (FORL)

Genereller Ablauf des Zahnröntgens beim Tier

Damit Ihr Tier in Ruhe geröngt werden kann, ist eine Vollnarkose notwendig. Werden Schäden während des Röntgens festgestellt, können diese in vielen Fällen gleich behandelt werden – wie z.B.Zahnsteinentfernung , Behandlungen von Schmelz/Dentinfrakturen mittels Füllungen und Versiegelungen oder Extraktionen.

Wir benutzen bei uns im Haus ein sehr modernes digitales Zahnröntgen mit Sensortechnik Der Vorteil dieser Technik gegenüber dem „klassischen“ Röntgen ist, dass kein Röntgenfilm und somit keine manuelle (zweitaufwendige) Entwicklung notwendig ist. Der Sensor wird im Maul verbleibend bestrahlt und die getätigten Aufnahmen sind direkt auf dem Bildschirm sichtbar. Diese Verfahren sichert hochwertige Aufnahmen und eine kürzere Narkosedauer.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Ratgeber veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.