Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

wünschen wir Ihnen und Ihren tierischen Gefährten!                                                  

Bis auf die immer sehr traurigen Momente des Abschiednehmens hat es uns wieder viel Freude gemacht, für Sie und Ihren tierischen Gefährten da zu sein. Es gab viele spannende, interessante Fälle und vor allem ein  vertrauensvolles „Miteinander“.  Dafür sagen wir Ihnen DANKE!  

Hier mal ein paar Rezepte die bei Hunden gut ankommen! Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Atemfrisch Kekse

Zutaten: 300 g Weizenvollkornmehl, 1/2 Tl Jodsalz, 1 EL Kohle (aus dem Reformhaus), oder 6 Tbl. Kohle zerstoßen, 1 großes verquirltes Ei, 3 EL Distelöl, 75 g gehackter Petersilie oder 1 Eßl. getrockneter Petersilie, 2 EL gehackter frische Minze/Pfefferminze, 170 ml Milch

Backofen auf 200 Grad vorheizen; Mehl, Salz und Kohle vermischen, Ei, Öl und Kräuter in eine Schüssel geben und vermischen, dann langsam in die Mehlmischung einrühren. Soviel Milch zugeben, dass der Teig etwa die Konsistenz von Makronen erhält. Gehäufte EL voll Teig in Häufchen mit 3cm Abstand auf ein gefettetes Blech setzen. Ca. 15 Min. backen, bis die Biskuits fest und leicht Gebräunt sind.Kekse in einem dicht schließenden Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Der Behälter muss dicht schließen, sonst nimmt der gesamte Kühlschrankinhalt den Minze-Geschmack an

Möhren Kekse

Zutaten: 770 g Mehl, 225 g Haferflocken, 110 g Hefeflocken, 1 Eßl. Knoblauchpulver oder frische gehackte Knoblauchzehen, 1 Eßl. getrocknete Petersilie oder 25 g frische Petersilie, 1/2 Te. Salz, 2 Eßl. Kalziumkarbonat, 1 kleine geraspelte Karotte, 55 ml Pflanzenöl

Trockene Zutaten mischen. Das Öl, die Karotte und ca. 3 Tassen Wasser dazugeben. Zu geschmeidigem Teig verarbeiten. Teig ausrollen und Förmchen ausstechen. Bei 180 Grad C 10-15 Minuten backen. Temperatur auf 70 Grad C zurückschalten und im Ofen lassen, bis sie hart und knusprig sind.

Käse Kekse

Zutaten: 200 g Mehl; 1 Knoblauchzehe; Salz; 100 g geriebener Käse;150 g Butter; 2 Eier.

Die Knoblauchzehe wird zuerst zerdrückt und die Eier getrennt, dann werden alle Zutaten (außer das Eiweiß) miteinander vermischt und gut durchgeknetet. Den fertigen Teig dann auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und beliebige Kekse ausstechen oder ausschneiden. Zum Schluss mit Eiweiß bestreichen und bei ca. 200 Grad auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Hundecracker

Zutaten: 150 g Magerquark, 6 EL Milch, 6 EL Öl, 1 Eigelb, 200 g Hundehaferflocken

Alle Zutaten zu einem Teig kneten, ausrollen und Kekse ausstechen. Bei 200°C ca. 30 Minuten backen.

Leberkekse

Zutaten: 1 Pfund rohe Leber (wahlweise Rind oder Huhn), 1 Ei, 1 Tasse Weizen-Vollkornmehl, 1 Tasse Maismehl, 1 TL frischer Knoblauch

Den Knoblauch fein hacken. Leber kleinmahlen bis sie wie rosaroter Matsch aussieht. In einer großen Schüssel mit dem Ei verrühren. Die restlichen Zutaten dazugeben und gründlich durchkneten. Auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Mit einem Messer in mittelgroße Vierecke zerteilen. Es ist dann leichter, sie nach dem Backen zu trennen. Ca. 20 bis 30 Minuten bei 150 °C backen. Abkühlen lassen und die Vierecke auseinanderbrechen und einfrieren.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Ratgeber veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.